Julien Stöcking erlöst VfB spät

Friedrichshain. Zum Siegen verdammt war der von Axel Klaucke trainierte VfB Friedrichshain am Sonntag gegen den SV Blau-Gelb, einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Trotz eines frühen Rückstandes in der achten Spielminute gingen die gastgebenden Friedrichshainer mit 2:1 als Sieger vom Platz. Felix Hiller hatte in der 74. Spielminute zunächst den 1:1-Ausgleich erzielt, ehe Abwehrspieler Julien Stöcking in der dritten Minute der Nachspielzeit noch der umjubelte Siegtreffer gelang.

Durch den eminent wichtigen Dreier verbesserte sich der VfB auf Tabellenplatz elf, der am Ende der Saison gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt wäre. Nach dem spielfreien Pfingstwochenende gilt es nun, ein weiteres Erfolgserlebnis nachzulegen. Am 11. Juni heißt der Gegner Wartenberger SV. Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr im Stadion Wartenberg am Fennpfuhlweg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.