Niederlage trotz Überzahl

Friedrichshain. Am Sonntagmittag musst Berolina Stralau in der Landesliga beim starken Aufsteiger FC Spandau 06 antreten. Obwohl die Hausherren nach einer Roten Karte in der 19. Minute einen Großteil des Spiels in Unterzahl bestreiten mussten, verlor Berolina Stralau praktisch mit der letzten Aktion des Spiels mit 2:3. Früh hatte Spandau die 1:0-Führung erzielt (3.), ein Eigentor brachte zehn Minuten später Berolina Stralau aber schnell wieder ins Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sprach der Schiedsrichter den Hausherren einen Elfmeter zu, den Spandaus Torjäger Hamdi Chamkhi zum 2:1-Pausenstand verwandelte.

Nach dem späten Treffer von Florian Hermstein (89.) sah es kurzzeitig so aus, als ob Berolina Stralau wenigstens einen Punkt aus Spandau entführen könnte. Doch die Heimmannschaft schlug in der zweiten Minute der Nachspielzeit erneut zu und durfte sich über die drei Zähler freuen, während die Gäste leer ausgingen.

Am kommenden Sonntag empfängt Berolina Stralau den TSV Mariendorf 1897. Der Anpfiff in der Persiusstraße erfolgt um 14.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.