Stralau muss zugucken

Friedrichshain. Da die Partie bei Concordia Wittenau auf Donnerstag (19.30 Uhr, Göschenstraße) verlegt wurde, war Berolina Stralau am Wochenende erstmals in dieser Saison spielfrei. Die Bilanz des Landesliga-Aufsteigers ist nach vier Spieltagen ausgeglichen. Damit stehen die Stralauer auf dem elften Rang, der am Ende der Saison zum erklärten Ziel, dem Klassenerhalt, reichen würde.

Nur drei Tage nach dem Spiel in Wittenau ist Bero am kommenden Sonntag schon wieder in Aktion, wenn um 14 Uhr der TuS Makkabi zu Gast in der Persiusstraße ist.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.