Stralau siegt in Unterzahl

Friedrichshain. Das war deutlich! Gegen den FC Viktoria 89 II hat der Landesligist mit 5:1 gewonnen und den Rückstand auf die Spitze auf vier Punkte verkürzt. Dabei begann das Spiel gar nicht gut für Berolina Stralau. Pütz sah schon nach 15 Minuten die Gelb-Rote Karte. Das schien Bero aber nicht zu stören. Wenzel brachte die Hausherren noch vor der Pause in Führung. Stöcking, Jonach und zweimal Tanriver schossen nach der Pause die übrigen Treffer für die Stralauer.
Am kommenden Wochenende steigt die nächste Runde im Berliner Pokal. Da Bero Stralau bereits ausgeschieden ist, ist die Mannschaft von Detlef Schneider spielfrei.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.