Stralau versinkt im Mittelfeld

Friedrichshain. Gegen den Tabellenzweiten, die Spandauer Kickers, hat der Landesligist am vergangenen Sonntag eine 1:3-Niederlage kassiert. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der die Gäste mit 1:0 in Führung gingen, egalisierte Wohlfahrt nach einer guten Stunde. Doch nicht einmal zehn Minuten später gingen die Spandauer erneut in Führung. Dieses Mal konnte Berolina Stralau nicht mehr zurückschlagen. Zehn Minuten vor Schluss war das Spiel mit dem 1:3 praktisch entschieden. Letztlich gab die größere individuelle Klasse den Ausschlag zugunsten der Gäste.

Durch die sechste Saisonniederlage steckt die Mannschaft von Trainer Detlef Schneider immer tiefer im grauen Mittelfeld der Tabelle fest. Im letzten Spiel vor der zweimonatigen Winterpause ist Bero bei Berlin-Liga-Absteiger SC Charlottenburg zu Gast. Anstoß im Mommsenstadion ist am kommenden Sonntag um 14 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.