Wenzel rettet Stralau einen Punkt

Friedrichshain.Für Bezirksligist Berolina Stralau reichte eine ordentliche Leistung gegen einen eher defensiv agierenden Köpenicker SC II am vergangenen Sonntag nur zu einem 1:1. Ott und Wolhfahrt hatten beste Einschussmöglichkeiten, scheiterten aber an KSC-Torwart Jakob. Als dann Steinberg nach einer Standardsituation zum Köpenicker Führungstor traf, setzte Bero alles auf eine Karte. Torjäger Wenzel, der aufgrund zahlreicher Ausfälle anfangs in der Abwehr aufgestellt wurde, rückte nun in die Spitze und sorgte noch für den verdienten Ausgleich. "Wir waren die bessere Mannschaft, haben aber zu wenig aus unserer Überlegenheit gemacht und so müssen wir am Ende mit dem Punkt sogar noch zufrieden sein", sagte Trainer Detlef Schneider.

Am Sonntag kommt Aufsteiger Fortuna Biesdorf in die Persiusstraße (16 Uhr).


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.