Bauarbeiten am Ostkreuz: Einschränkungen auf der Stadtbahn

Wegen Bauarbeiten am Ostkreuz müssen viele Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs in den kommenden Wochen mehr Zeit und Geduld aufbringen. (Foto: Thomas Frey)

Friedrichshain. Wegen Bauarbeiten am Ostkreuz kommt es vom 21. Juli bis 21. August auf der Stadtbahn zu Einschränkungen im S-Bahnverkehr (wir berichteten).

Von Freitagabend, 21. Juli, bis Montagmorgen, 24. Juli, ist der Betrieb zwischen Lichtenberg und Hauptbahnhof, ab Samstagabend bis Friedrichstraße unterbrochen. Es gibt einen Ersatzverkehr mit Bussen.

Zwischen Ostbahnhof und Ostkreuz ist bis 21. August nur ein Pendelzug unterwegs, der im 15-Minuten-Takt verkehrt. Dazu wird während dieses Zeitraums ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, der von Lichtenberg über Nöldnerplatz, Rummelsburg, Ostkreuz und Oberbaumbrücke zum Ostbahnhof verkehrt.

Weitere Einschränkungen betreffen den Abschnitt Karlshorst, Betriebsbahnhof Rummelsburg und Ostkreuz, auf dem es zunächst ebenfalls einen Pendelverkehr auf der Schiene und ab 8. August einen Busbetrieb gibt.

Als Alternative zu all diesen Hindernissen wird empfohlen, auf die U-Bahnlinie 5 auszuweichen. Dort würden auch weitere Züge eingesetzt.

Die zusätzlichen Fahrgäste könnten aber vor allem die Situation an der Station Frankfurter Allee weiter verschärfen. Wie mehrfach berichtet, gibt es dort die Baustelle an der neuen Ladenzeile, die eigentlich schon längst fertig sein sollte. Die Arbeiten haben sich inzwischen um mehr als ein Jahr verzögert. Wegen der Bauarbeiten ist der Durchgang zwischen S- und U-Bahn eingeengt. Schon jetzt stauen sich dort in den Hauptverkehrszeiten die Passanten. Die Bahn hat angekündigt, dieses Nadelöhr bis zum 21. Juli möglichst abzubauen. Zumindest in den vergangenen Tagen sah es danach noch nicht aus. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.