Historischer Kandelaber nach eineinhalb Jahren endlich repariert

1
Die reparierte Laterne (vorne) und weitere Leuchten entlang der Kandelaberallee. (Foto: Thomas Frey)
Berlin: Frankfurter Allee/Proskauer Straße |

Es hat fast eineinhalb Jahre gedauert. Aber in der Woche ab dem 4. Dezember wurde endlich der kaputte Laternenmast an der Frankfurter Allee repariert.

Statt einer provisorischen Lampe leuchtet dort nun wieder ein historischer Kandelaber.

Wie mehrfach berichtet, entwickelte sich das Ausbessern zu einer unendlichen Geschichte. Die Laterne unweit der Kreuzung Proskauer Straße war im Juli 2016 durch einen Unfall mit anschließendem Feuer beschädigt worden. Danach dauerte es mehr als ein halbes Jahr, bis eine stilechte Ersatzleuchte aufgetrieben werden konnte. Als dieses Problem gelöst war, hakte es an der Abstimmung zwischen Stromnetz Berlin, verantwortlich für die Beleuchtung in der Stadt, und verschiedenen Ämtern. Erschwerend kam hinzu, dass parallel auch Arbeiten am Radweg stattfinden sollten, der an der Laterne vorbei führt.

Erst nach einem Treffen nahezu aller Beteiligten vor einigen Wochen stand der Zeitplan. Ende November sollte es losgehen. Zunächst mit dem Radweg, dann mit der Lampenreparatur. Für die wurden nur wenige Tage veranschlagt und benötigt. Anders als bei der Zweiradspur, an der zuletzt noch gebaut wurde.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.