Mehr Sicherheitan der Haltestelle: SPD fordert Maßnahmen

Wenn die Tram einfährt, ist die Haltestelle an der Warschauer Straße meist voll. (Foto: Thomas Frey)
Berlin: Straßenbahnhaltestelle U-Bahnhof Warschauer Straße |

Friedrichshain. Wer häufig an der Tramhaltestelle U-Bahnhof Warschauer Straße auf die Straßenbahn wartet, kennt solche Szenen.

Die Wartebereiche sind voll von Menschen, sodass einige bis zur Einfahrt der Tram sogar auf den Gleisen stehen. Kritisch wird es auch, wenn die Straßenbahn kurz vor der Abfahrt ist, manche Fahrgäste sie aber noch erreichen wollen und deshalb bei roter Ampel über die Straße rennen. Das alles stehe nicht für Verkehrssicherheit, findet der SPD-Fraktionsvorsitzende Sebastian Forck. Er fordert deshalb, dass das Bezirksamt zusammen mit der Verkehrslenkung Berlin und der BVG darüber nachdenkt, wie sich die Situation verbessern lässt. Er hat auch eigene Vorschläge, zum Beispiel, dass die Haltestelle und damit die Mittelinsel erweitert wird. Alternativ könnten auch die Grünphasen für die Fußgänger an die Einfahrt der Tram angepasst werden.

Mit diesen und vielleicht weiteren Ideen wird sich zunächst der Ausschuss für Umwelt und Verkehr beschäftigen. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.