U1 hat wieder freie Fahrt: Bauarbeiten wurden planmäßig fertig

Auch am Kottbusser Tor läuft wieder alles nach Plan. (Foto: Philipp Hartmann)
Friedrichshain-Kreuzberg.

Nach insgesamt sieben Wochen sind die Bauarbeiten auf der U-Bahnlinie 1 beendet. Seit dem 12. Juni war die Strecke zwischen den Bahnhöfen Hallesches und Schlesisches Tor unterbrochen.



Auf diesem Abschnitt wurden die Gleise erneuert. Die Stationen Prinzenstraße, Kottbusser Tor und Görlitzer Bahnhof wurden in dieser Zeit nicht angefahren. Zwischen den Bahnhöfen Warschauer Straße und Schlesisches Tor sowie zwischen Halleschem Tor und Uhlandstraße herrschte Pendelverkehr. Wer auf die U-Bahn angewiesen war, musste den Schienenersatzverkehr nutzen.

Die Bauarbeiten wurden planmäßig fertig. Die letzten Handgriffe wurden noch am Wochenende getätigt. Somit fährt die U1 jetzt zwischen Warschauer Straße und Uhlandstraße wieder durch. BVG-Sprecher Markus Falkner zog auf Nachfrage der Berliner Woche ein positives Fazit. Die Ersatzbusse seien trotz der schwierigen Verkehrssituation auf der vielbefahrenen Gitschiner und Skalitzer Straße meist pünktlich und selten überfüllt gewesen. Es hätte daher auch kaum Beschwerden von Fahrgästen gegeben. Weitere Baumaßnahmen auf der U1 sind in nächster Zeit nicht geplant. ph
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.