Warum kamen die Bäume weg?

Friedrichshain. Auf dem Eckgrundstück Weidenweg und Löwestraße sind mehrere große Bäume gefällt worden. Welche Gründe es dafür gab, wollte die Bezirksverordnete der Linken, Claudia Richter, vom neuen Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) wissen. Dessen Antwort: Die Wurzeln dieser Pappeln hätten den Gehweg beschädigt. Und ohne Unterbau war der Stamm nicht mehr standsicher. In der im Internet veröffentlichten Baumfällliste des Bezirks wäre das Abholzen deshalb nicht angezeigt worden, weil sich die Bäume auf einem Privatgrundstück befunden hätten. Dass Bürger auf ihre Anfragen keine Antwort bekommen hätten, sei dagegen "leider versäumt" worden. Anders als die öffentliche Hand müssen Privatpersonen nach Fällungen keine Ersatzpflanzungen vornehmen. Viele machen das aber trotzdem, und auch in diesem Fall will die Verwaltung "darauf einwirken". tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.