Wer entsorgt Lummerland?

Friedrichshain. Für das Entfernen des abgebrannten ehemaligen schwimmenden Hausprojekts "Lummerland" auf dem Rummelsburger See sind zunächst die Eigentümer verantwortlich. Das machte Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Grüne) in ihrer Antwort auf eine Anfrage des CDU-Bezirksverordneten Wolfgang Fisch noch einmal deutlich. Sollten sie dem nicht nachkommen oder nicht mehr feststellbar sein, könne auch der Grundstücksbesitzer herangezogen werden. Die Lummerland-Reste liegen seit Wochen an einer Uferfläche der Stralauer Halbinsel. Möglicherweise ist die Bundesrepublik Deutschland beim Entsorgen der Wracks in der Pflicht. Sie ist Eigentümerin der Bundeswasserstraße Rummelsburger See. Ob es für den Betrieb der Unterkünfte auf dem Wasser jemals eine Genehmigung gegeben hat, ist zumindest unklar. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg habe keine erteilt, sagte die Bürgermeisterin. Vermutlich gelte das auch für andere Behörden. Vielmehr ankerten die Boote auf einer öffentlichen Wasserstraße. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.