Wo bleibt der Überweg?

Friedrichshain. Trotz Anordnung der Unteren Straßenverkehrsbehörde wurde der Zebrastreifen vor der Modersohn-Grundschule bisher nicht eingerichtet. Das liege daran, dass noch keine Finanzierungszusage des Senats eingegangen sei, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) auf entsprechende Nachfragen der SPD-Bezirksverordneten Peggy Hochstätter. Deshalb könnte der Bau derzeit nur zu Lasten eines anderen, bereits bewilligten Übergangs realisiert werden. Hochstätter hatte außerdem darauf hingewiesen, dass dieser Standort wegen des Schule eigentlich Priorität genießen müsste. Auch die meisten anderen Zebrastreifen würden der Schulwegsicherung dienen, entgegnete der Baustadtrat. Die Priorität sei deshalb überall gleich. Sollte die Finanzierung noch in diesem Jahr erfolgen und zu diesem Zeitpunkt Bauarbeiten noch möglich sein, werde das Vorhaben sofort umgesetzt, versprach er. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.