50 Tonnen, die Leben retten

(Foto: Thomas Frey)
Berlin: Vivantes Klinikum im Friedrichshain | Friedrichshain. Das Vivantes Klinikum im Friedrichshain erhielt am 30. November eine neue Überdruckkammer. Das 50 000 Kilogramm schwere, sechs Meter lange und etwa drei Meter hohe Gerät wurde mit Hilfe eines Krans in den Keller des Bettenhaus-Neubaus gehievt, der voraussichtlich 2018 eingeweiht wird. Um den schweren Lebensretter dort unterzubringen, blieb ein Loch in der Fassade frei und wird erst jetzt zugemauert. In der Druckkammer werden Notfallpatienten etwa mit Rauchvergiftungen oder Tauchunfällen behandelt. Bei der Neuanschaffung für das Friedrichshainer Krankenhaus handelt es sich nach Angaben von Vivantes um die derzeit modernste Version. Sie kostete 1,3 Millionen Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.