McDonald's reagiert frech auf Beschwerde: "Bild ist ein Fehler!"

Das Bild vom "Big Tasty Bacon" hängt in den Filialen aus. Deutlich erkennbar sind darauf die Schinkenstreifen. Doch das sei ein Fehler, meint die Filiale in Ahrensfelde. (Foto: McDonald's Presse / Text, Montage)
 
Die Filiale in Ahrensfelde wurde erst kürzlich saniert und wirkt einladend. Bei Beschwerden reagierte die Führung im dokumentierten Fall völlig unprofessionell. (Foto: McDonald's Screen)

BERLIN / AHRENSFELDE - Ein Berliner wollte mit seiner Familie zu Abend essen. Er beschwerte sich, weil auf seinem Bacon-Burger kein Bacon zu finden war. Darauf erklärte McDonald's, dass der Gast sich nicht am Bild des Produkts orientieren darf - das Foto ist ein Fehler. Und dann begann der Zoff um den Schinken.

Nicht jede kleine Auseinandersetzung im Alltag ist eine Meldung wert. Diese hier ist aber besonders unappetitlich. Dabei hat McDonald's mit rückläufigen Burgerverkäufen zu kämpfen. Immer weniger Familien wollen beim Boulettenbrater speisen. "Wir müssen kein anderer McDonald's, sondern ein besserer McDonald's sein“, sagte Unternehmensstrategin Lucy Brady kürzlich im Wall Street Journal. Die Chefin im Konzern will die Burgerkette auch auf dem deutschen Markt wieder erfolgreicher machen. Na, Prost Mahlzeit! Da sollte Frau Brady gleich damit in der Filiale Zeppelinstraße in Ahrensfelde anfangen. Dort wurde der Autor des Artikels nämlich nach Feierabend angegangen.

Ja, wo is' er denn, der Schinken?

Dem Reporter wollte man ganz offensichtlich ungern - mutmaßlich aus Kostengründen - auf seine Beschwerde Ersatz leisten. Der Plot: Wir bestellten einen Big Tasty Bacon im Menü. Ein teures Geschmacksvergnügen, wenn man Kind und Kegel im Schlepptau hat und das Ganze im Menü wählt. Ein Biss - mmh, schmeckte nach Besch*ss. Denn der Bacon auf dem Big Tasty Bacon fehlte. Nachfrage am Verkaufstresen. Eine Mitarbeiterin, offensichtlich die Schichtleiterin (andere Kleidung/gab Anweisungen), feixte: "Ja, der Bacon ist unter dem Käse." Wir fummelten vor fünf hungrigen Kunden an der vollen Kasse unseren Burger auseinander. Kein Bacon weit und breit. Das Öl triefte auf den Kassenbereich. "Mensch, unter dem Käse, ganz da drunter", schimpfte man uns an. Wir baten, sachlich zu bleiben und uns nicht lächerlich zu machen. "Ich kann den Burger nicht anfassen; da unter dem Käse müssen sie suchen." Wir fragten wie im Film "Falling Down" mit Michael Douglas (Foto 3) genau mit dem selben Satz nach: "Was stimmt mit eurem Foto da oben dann nicht?" Wir zeigten auf das Bild vom Big Tasty Bacon. Denn das Foto zeigte einen Burger mit saftigen Schinken, der aus den Seiten hängt. Ganz anders als der reale Burger, wo der Schinken im Käse versteckt gewesen sein sollte.

Personal drohte mit selben Burger

"Das Bild ist ein Fehler", meinte die Mitarbeiterin. Wie bitte?! Wir forderten Ersatz. Genervt ging die Mitarbeiterin nach hinten und schimpfte laut vor sich hin: "Dem mache ich genau den gleichen Burger. Ganz genau so einen." Sie ahnen es: Uns sollte wieder ein Big Tasty Bacon ohne Bacon gebracht werden. Rache ist halt immer ohne Schinken! Inzwischen zückte ein erster Gast sein Smartphone. Auf YouTube wird der Bacon-Zank wohl schon bald ein Hit. Wir forderten die Leiterin bestimmt auf, sich gemäß den Konzernrichtlinien zu verhalten. Offenbar war ihr dieser Satz nicht geheuer. Wir bekamen dann einen neuen Burger mit vier Steifen Bacon. Aber nicht ohne einen Seitenhieb. Man brachte uns allen ernstes zum Beweis den alten Burger. Das war vor der Kasse, vor den Gästen. "Sehen Sie... sehen Sie hier!" Tatsächlich konnte man einen Fetzen Schinken unter dem Käse erkennen, nach dem der Burger zerfleddert wurde. Igitt! Der Gast mit dem Smartphone meinte zu uns, er schrieb angeblich in seine Gruppe auf Facebook: "Fake Burger bei McDoof Ahrensfelde!" Ganz Unrecht hatte er damit nicht.

Unzufrieden mit McDonald's?

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von McDonald's machen täglich einen harten und guten Job! Das muss auch einmal gesagt werden. Besucher haben Anspruch auf eine faire Bedienung und einwandfreies Essen. Wenn Sie einmal mit dem Service oder der Qualität von McDonald's nicht zufrieden waren, sollten Sie sich mit dem Gästeservice der Konzernzentrale unter 089 / 7 85 94 - 413 in Verbindung setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.