Literarisches Gipfeltreffen

Friedrich Christian Delius. (Foto: Veranstalter)
Berlin: Centre Bagatelle |

Frohnau. Zwei Träger wichtiger Literaturpreise treffen am 18. Juni im Literarischen Salon des Kunstvereins Centre Bagatelle auf einander: Friedrich Christian Delius und Michael Kleeberg.

Der Frohnauer Autor Michael Kleeberg, der wie berichtet gerade erst mit dem Friedrich-Hölderlin-Preis ausgezeichnet wurde, befragt Friedrich Christian Delius zu Leben und Werk. Delius erhielt neben dem Walter-Hasenclever-Literaturpreis und dem Fontane-Preis auch 2011 den renommierten Georg-Büchner-Preis. Delius liest zudem aus seinem 2013 erschienen Roman „Die linke Hand des Papstes“.
In seinen gut 30 Werken hat Delius immer wieder die Bundesrepublik Deutschland literarisch gespiegelt, sich mit ihren Denkrichtungen und Strömungen auseinandergesetzt.
Mit dem Roman „Die linke Hand des Papstes“ setzt sich Delius mit einem größenwahnsinnigen und abgründigen Rom auseinander. Ausgangspunkt der Handlung ist eine ungewöhnliche Beobachtung eines deutschen Archäologen und Fremdenführers. Am ersten Märzsonntag trifft er in der protestantischen Kirche in der Via Sicilia einen Mann, den er dort nie erwartet hätte: Den Papst. Damit beginnt bei Delius eine moderne Legende: Wie der Papst zum Lutheraner wurde.

Im vergangenen Jahr hat sich Delius auch mit Berlin beschäftigt. Im „Tanz durch die Stadt“ sind Essays versammelt, die auf Beobachtungen in der Stadt seit den 1960er Jahren bis heute beruhen. Ergänzt sind sie mit Fotos von Renate von Mangoldt. Michael Kleeberg wurde schon vor dem Hölderlinpreis für den Roman „Vaterjahre“ mit dem Evangelischen Buchpreis ausgezeichnet. Der gebürtige Stuttgarter arbeitet als freier Schriftsteller, Essayist und Übersetzer in Frohnau.
Der Literarische Salon des Kunstvereins Centre Bagatelle beginnt am 18. Juni um 19.30 Uhr im Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt acht Euro. Reservierung unter Tel. 86 87 01 668.

CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.