Auf gelben Fußstapfen gefahrlos zur Schule

Die Kreuzung Welfenallee/Frohnauer Straße ist relativ übersichtlich. Deshalb soll dort der Testversuch mit den "Gelben Füßen" starten. (Foto: privat)

Frohnau. Mit "gelben Fußstapfen" will die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Schulweg für Frohnauer Schüler sicherer machen. Über den Antrag berät jetzt der Verkehrsausschuss.

In Städten wie Prenzlau sind sie schon erfolgreich eingeführt. Nun soll es die "gelben Füße" bald auch in Reinickendorf geben. Nach dem Willen der CDU sollen die auf die Straße gemalten Fußstapfen den Weg vieler Frohnauer Schüler sicherer machen. Als Querungshinweis auf der Straße sind sie zwar kein offizielles Verkehrszeichen. "Sie weisen aber insbesondere Schulkinder darauf hin, an welcher Stelle sie eine Straße am sichersten überqueren können. Und auch für Autofahrer sind die Fußstapfen ein gut sichtbarer Hinweis", begründet CDU-Fraktionschef Stephan Schmidt.

Konkret schwebt der Fraktion die Kreuzung Welfenallee/Frohnauer Straße als Testversuch vor. "Wir hoffen, dass wir damit ein Zeichen für ein besseres Miteinander im Straßenverkehr auch ohne Ge- und Verbote setzen können", so Schmidt. Der Antrag wurde am 12. März in der BVV zur Diskussion in den Verkehrsausschuss überwiesen.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.