Frohnauer Schriftsteller liest aus unveröffentlichtem Werk

Der Schriftsteller Michael Kleeberg lebt seit zehn Jahren in Berlin. (Foto: Renate von Mangoldt)

Frohnau. Dem Frohnauer Schriftsteller Michael Kleeberg widmet das Literaturhaus Berlin am 7. und 8. November ein Kolloquium.

Der 1959 in Stuttgart geborene Schriftsteller lebt seit 2000 in Berlin. Davor lagen längere Aufenthalte in Rom und Paris. Ausgedehnte Reisen folgten in den Libanon, nach Syrien und Ägypten. Über sein Leben in Beirut schrieb er den Erfahrungsbericht "Das Tier, das weint" (2004). Zuletzt sorgte sein Roman "Das amerikanische Hospital" (2010) für Aufsehen. Nach literaturwissenschaftlichen Vorträgen liest Kleeberg am Donnerstag, 7. November, um 20 Uhr im Kaminzimmer des Literaturhauses, Fasanenstraße 23, aus seinem noch unveröffentlichten Werk "Karlmanns Trost".

Der Eintritt zu dem Kolloquium ist frei. Das Programm findet sich im Internet unter www.literaturhaus-berlin.de.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.