Edler märkischer Spargel jetzt in Frohnau erhältlich

Mitarbeiterin Michaela Münchberg verkauft den besonderen Spargel jetzt auch in Frohnau. (Foto: Raabe)
Ein kleiner Familienbetrieb aus Brandenburg bietet ab sofort am Zeltinger Platz 16 das zarte Gemüse in seinem blau-weißen Verkaufswagen an. Berliner Kunden, die den Betrieb in dem rund 70 km nordwestlich von Berlin gelegenen Dreetz auf ihrer Fahrradtour entdeckten, ermutigten die Inhaber, den Schritt nach Berlin zu wagen.

Der Dreetzer Spargel ist besonders wohlschmeckend. Der über zehn Hektar Spargelfelder verfügende Anbauer setzt auf Klasse statt auf Masse. Regional wird das edle Gemüse auf Wochenmärkten und in gehobenen Restaurants angeboten. Der Spargelhof Baselitz wurde 1991 von Hannelore und Willi Pelzer als "Wiedereinrichter" neu gegründet. 2002 wurde das Familienunternehmen an den Sohn Andreas Pelzer und seine Frau Martina übergeben. Als Selbstvermarkter finden sich diverse Spargelqualitäten im Angebot. So gibt es neben 1a-Qualität auch Spargelspitzen oder besonders starke bzw. zarte Stangen sowie geschälten und grünen Spargel. Alle Sortierungen werden im Spargelhof Baselitz nicht gewässert, was für den besonderen Geschmack ausschlaggebend ist. Darüber hinaus bietet der Verkaufswagen auch Saucen, Weine, Käse, Honig und Fruchtaufstriche.

Der Verkauf am Zeltinger Platz 16 findet Mo-Sa 8-18 Uhr, So bis 13 Uhr statt. Spargelhof Baselitz, Wilhelm-Pieck-Straße 5, 16845 Dreetz, 033970/85 177, www.spargelhof-baselitz.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden