Kombibad Süd evakuiert

Gatow. Das Kombibad Spandau Süd ist am 26. April wegen eines Chlorgas-Alarms geräumt worden. Die Badegäste mussten das Gelände vorsorglich verlassen, wie die Berliner Feuerwehr auf Anfrage des Spandauer Volksblattes mitteilte. Die Einsatzkräfte waren gegen 12.30 Uhr in die Gatower Straße gerufen worden. Wie sich herausstellte, waren bei einem Behälterwechsel kleinste Mengen des Chlorgases ausgetreten. Eine Spezialfirma wurde gerufen, die den Chlorgas-Austritt gegen 13 Uhr unter Kontrolle brachte. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften vor Ort. Die genauen Ursachen des Gasaustritts müssen jetzt geklärt werden.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.