Mohamed in Gatow beerdigt

Berlin: Landschaftsfriedhof Gatow | Gatow. Der ermordete Flüchtlingsjunge Mohamed wurde am vergangenen Donnerstag, 5. November, nach islamischem Ritus auf dem Landschaftsfriedhof Gatow beerdigt. Der Anwalt von Mohameds Familie hatte dies im Vorfeld mitgeteilt. Mohamed war am 1. Oktober vor der zentralen Registrierungsstelle für Flüchtlinge in Moabit entführt worden. Seine Familie stammt aus Bosnien-Herzegowina. Die Polizei suchte mit Hochdruck und Fahndungsfotos nach dem Entführer. Nach einem entscheidenden Hinweis wurde der Junge schließlich im brandenburgischen Kaltenborn gefunden – tot im Auto seines mutmaßlichen Mörders. Der 32-Jährige gestand die Tat, ebenso wie den Mord an dem sechsjährigen Elias aus Potsdam. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.