BVV treibt Konzept an

Gatow.Bei der Vorstellung der bislang vorliegenden Ergebnisse der Bodenuntersuchung auf den ehemaligen Rieselfeldern Karolinenhöhe durch die Berliner Wasserbetriebe und das Bezirksamt am 16. Januar waren sich alle einig. Für die künftige Nutzung des 365 Hektar großen Areals ist ein Konzept notwendig. Auf das umgehende Erstellen eines solchen Pflege- und Entwicklungskonzeptes für das Landschaftsschutzgebiet drängte die CDU-Fraktion in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 23. Januar. Christoph Sonnenberg-Westeson, Verordneter der Alternativen Liste Spandau - B’90/Grüne (GAL), schlug eine Erweiterung des Antrags vor. Die Entwicklung des Konzepts sollte "in enger Abstimmung mit dem Bezirksamt" geschehen. Nachdem die CDU diese Änderung übernommen hatte, stimmten alle Verordneten dem CDU-Antrag zu.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden