Kinderbuchautorin wurde auf dem Vierfelderhof inspiriert

Die Tiere haben Elma Nielsen zu einer Kinderbuchreihe animiert. (Foto: Schindler)

Gatow. Die Ziegen auf dem Vierfelderhof in Gatow haben Elma Nielsen zu einer Kinderbuchreihe über Ziege Klara animiert. Inzwischen liegen zwei Bände von "Klaras Welt" vor.

Kaum betritt Elma Nielsen das Gatter des Vierfelderhofes am Groß-Glienicker Weg 30, das sich sieben Ziegen mit einer Schafherde teilen, ist die Autorin auch schon von ihren Lieblingen umringt. Die meckernden Tiere interessieren sich allerdings weniger für die Bücher von Elma Nielsen, die ohne die Gatower Vierbeiner vielleicht nie geschrieben worden wären, sondern mehr für die Rüben, die sie ihnen mitgebracht hat.

Im Sommer 2012 hatte die gebürtige Polin im Spandauer Volksblatt gelesen, dass der Vierfelderhof Paten für seine Tiere sucht. "Ich bin zwar ein Großstadtmensch, aber ich habe immer davon geträumt, eine Ziege zu haben", sagt die Maklerin und Bürokauffrau über sich. Sie stellte sich auf dem Hof vor, besucht seitdem wöchentlich die Tiere in Gatow.

Dabei kam ihr die Idee, Kindern vom Leben auf dem Bauernhof zu erzählen. Und zwar anders, als es in der Schule üblich ist. Elma Nielsen erfand die Ziege Klara, die nicht nur frech und eingebildet ist, sondern auch hilfsbereit und schlau. Von ihrer Patenmutter bekommt sie eine Zauberblume, die ihr magische Kräfte gibt. Im ersten Band "Geheimnisvolle Zauberblume" unterstützt sie zum Beispiel den überforderten Briefträger und verteilt selbst die Post im Dorf, was trotz der Zauberblume anstrengend ist. Im zweiten Band "Fantasia Garten in Not" muss sie besagten Garten gegen einen betonierfreudigen Investor verteidigen. Illustriert wurden Klaras Abenteuer von Saskia-Jeanine Hundt. Autorin Nielsen arbeitet mittlerweile am dritten und vierten Band der Reihe.

Die beiden Bände "Klaras Welt - Geheimnisvolle Zauberblume" (50 Seiten, ISBN 978-3-00-040632-4, 12,95 Euro) und "Klaras Welt - Fantasia Garten in Not" (52 Seiten, ISBN 978-3-00-041200-4, 12,95 Euro) sind im Berliner Verlag Niescior erschienen. Sie sind auch erhältlich im Hofcafé des Vierfelderhofs, der mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet ist. Von den dort verkauften Büchern gehen jeweils 2,95 Euro als Spende an den Hof für die Tierhaltung.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.