Ulli Zelle moderiert Veranstaltung zur Zukunft der Rieselfelder

Gatow. Bei der Infoveranstaltung über die Zukunft der Rieselfelder Karolinenhöhe am 3. September übernimmt RBB-Moderator Ulli Zelle die Diskussionsleitung.

Zu der Veranstaltung laden der Landschaftspflegeverband Spandau, der Arbeitskreis Gatow, der Förderverein "Historisches Gatow", die SPD-Abteilung Gatow-Kladow sowie die Zukunftsinitiative "ELFE" ein (wir berichteten). Auf dem Podium werden ein Vertreter der Berliner Wasserbetriebe, Staatssekretär Ephraim Gothe von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, die Leiterin des Spandauer Naturschutz- und Grünflächenamts Elke Hube sowie Daniel Buchholz, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, erwartet. Nach der Ankündigung der Berliner Wasserbetriebe, die Rieselfelder an die Laggner Gruppe verkaufen zu wollen, sollen damit verbundene Fragen geklärt werden. So geht es um die weitere Nutzung der Rieselfelder durch die Gatower Landwirte, die vielen Ausflügler, um die vorgesehene Nutzung durch den Investor sowie um die rechtlichen und praktischen Auswirkungen eines Verkaufs der Rieselfelder. Geklärt werden sollen zudem Wünsche und Absichten des Bezirks, des Landes Berlin sowie der Verbände, Vereine und Bürger. Diese Vorstellungen sollen nach der Veranstalter dauerhaft an einem "Runden Tisch" gebündelt werden.

Die Veranstaltung am 3. September, beginnt um 19 Uhr im Restaurant "Casa Italiana da Alberto", Alt Gatow 1-3.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden