Verkaufserlös ist für Tastmodell der Altstadt bestimmt

(Foto: Uhde)

Gatow. Der Duft von Weihnachtsgebäck wehte am 5. Dezember durch das Restaurant "Kapitän’s Kajüte", Alt-Gatow 23. Inhaber Mathias Wolf hatte Kinder aus dem Hort der Grundschule am Windmühlenberg eingeladen, um Leckeres fürs Fest zu zaubern.

So waren viele fleißige Hände dabei, aus Teig Sterne und andere Weihnachtsmotive zu stechen. Dabei wurden unter anderem Melina (11), Felicitas (8) und Lawrence (9) von Maria Baring, Rektorin der Grundschule am Windmühlenberg, und Erzieherin Barbara Halbscheffel tatkräftig unterstützt. Wichtige Tipps gaben den kleinen Bäckern die Auszubildenden Jasmin Bowen und Jaqueline Grassmé-Grave. Letztere hatte die Idee zum "Back-Fachseminar" für die jungen Gatower gehabt. Die hatten dabei nicht nur viel Spaß, sondern engagierten sich damit auch für einen sozialen Zweck. Denn die Weihnachtsplätzchen, die duftend aus dem großen Backofen in der Restaurant-Küche geholt wurden, verkaufte der Lions Club Spandau bei seinem Weihnachtsmarkt am 8. Dezember in der Altstadt. Offenbar waren die Kekse sehr lecker, denn alle wurden verkauft. Dabei kamen 1250 Euro zusammen. 250 Euro davon spendet der Lions Club für das Projekt "Klasse 2000", ein Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. 1000 Euro sind für das Tastmodell der Altstadt bestimmt. An ihm sollen Blinde und Sehbehinderte Gebäude und Straßen des Spandauer Zentrums ertasten können.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden