Carl-Kraemer-Grundschule wegen Schimmel gesperrt

Berlin: Carl-Kraemer-Grundschule |

Wegen Schimmelbefall sind seit 1. Dezember die Mensa, die Turnhalle, der Computerraum, eine Lehrertoilette und ein Treppenhaus der Carl-Kraemer-Grundschule gesperrt.

Der feuchte Keller in der Ganztagsschule in der Zechliner Straße 4 im Soldiner Kiez ist schon lange gesperrt, wie Schulleiterin Kirsten Sümenicht sagt. Aus Sorge, Schimmelsporen könnten sich im Gebäude ausbreiten, habe sie jetzt das Schulamt um Raumluftmessungen gebeten. Dabei sind die Spezialisten fündig geworden. Um welche Art von Schimmelsporen es sich handelt, war bis Redaktionsschluss nicht klar. Die exakten Ergebnisse des Gutachters lagen noch nicht vor.

„Als reine Vorsichtsmaßnahme“, so Sümenicht, wurden mehrere Räume und ein Treppenhaus gesperrt. In den vergangenen Tagen gab es deshalb kein warmes Mittagessen für die rund 500 Kinder. „Wir haben vorerst auf Kaltverpflegung umgestellt“, so Sümenicht. Statt Lunchpaketen im Klassenzimmer soll es ab dem 13. Dezember wieder warmes Essen geben. Derzeit wird die Aula für die Schulspeisung vorbereitet. In einem Elternbrief hat die Schulleiterin gebeten, den Kindern Sportsachen für Außentraining mitzugeben, denn Sportunterricht findet wegen der gesperrten Turnhalle momentan nur draußen statt.

Fachfirmen sind dabei, die kontaminierten Räume zu reinigen. Wie es mit der Sanierung weitergeht, war bei Redaktionsschluss unklar. Fakt ist, dass der modrige Keller, der erst einmal abgedichtet wurde, trockengelegt werden muss. „Die Absprachen mit dem Schulamt laufen gut“, so Sümenicht. Sie will die Situation auf keinen Fall dramatisieren und spricht von „vorsorglichen Sperrungen“. Auch Meldungen, dass der Dachboden wegen massiven Taubenkotbefalls nicht betreten werde, relativiert sie. Die oberen Bereiche würden schon lange nicht genutzt und immer wieder mal wegen Taubenkot von Spezialfirmen gereinigt. Das sei nichts Besonderes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.