Diesterweg-Sporthalle wieder geöffnet: Wasserschaden repariert

Berlin: Sporthalle Putbusser Straße |

Gesundbrunnen. Die seit einem Jahr wegen eines Wasserschadens geschlossene Sporthalle in der Putbusser Straße ist wieder geöffnet.

Der Bezirk hat die orangene Dreifachhalle auf dem Areal des früheren Diesterweg-Gymnasiums soweit ertüchtigt, dass Schulen und Vereine sie wieder nutzen können. Gefundene Schadstoffe wurden beseitigt, wie Sportamtschef Ulrich Schmidt sagt. Vor allem die Volleyballer vom TSV Berlin-Wedding 1862 hatten ein Jahr Platzprobleme, weil sie die Halle nicht mehr nutzen konnten. Nach derzeitigen Plänen kommen die Sporthalle und der Sportplatz davor weg. Einen Termin dafür gibt es noch nicht. Das Areal des früheren Diesterweg-Gymnasiums wird in den kommenden Jahren komplett neugestaltet. Die Degewo will auf den Freiflächen und in den beiden Obergeschossen der ehemaligen Schule etwa 350 neue Mietwohnungen errichten. Das kommunale Wohnungsunternehmen hat sich mit dem Projektteam ps wedding auf ein Nutzungskonzept geeinigt. Ps wedding will im Erdgeschoss des markanten Schulgebäudes ein soziokulturelles Nachbarschaftszentrum mit Theatersaal, Bibliothek und Kita einrichten. Wie Schmidt sagt, baut der Bezirk auf dem Gelände der benachbarten Vineta-Grundschule eine neue Doppelsporthalle. Das Projekt ist in den Finanzplanungen für 2016 angemeldet. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.