119 neue Kitaplätze: Senat fördert weiteren Ausbau

Gesundbrunnen. Das Land Berlin fördert mit 195.000 Euro aus dem Landesprogramm „Auf die Plätze, Kitas, los!“ 119 neue Kitaplätze in Wedding und Gesundbrunnen.

Drei Träger von Kitas haben jetzt die Förderbescheide zur Erweiterung oder Neugründung ihrer Kitas erhalten. Insgesamt unterstützt der Senat die Schaffung von exakt 119 neue Kitaplätzen mit mehr als 195.000 Euro aus dem Landesprogramm „Auf die Plätze, Kitas, los!“. Der Träger Forum für Bildung und Erziehung (FBE) erhält 112.000 Euro. Damit können 30 neue Plätze in der Kita Ringelblume in der Reinickendorfer Straße 32 geschaffen werden. Der Träger Kleiner Fratz erhält 13 000 Euro für 19 neue Plätze in der Kita in der Adolfstraße 21. Der Träger Hauptstadtkinder schafft in seinen zwei Kitas Brunnengarten 2 und 3 in der Brunnenstraße 85 insgesamt 70 Plätze und erhält hierfür 70.000 Euro. In Berlin sind seit 2012 mehr als 20.000 zusätzliche Kitaplätze entstanden. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hatte dazu 2012 das Förderprogramm „Auf die Plätze, Kitas, los!“ ins Leben gerufen. Das Land Berlin hat bis heute mehr als 46 Millionen Euro in bislang 432 Kitas für den Ausbau zur Verfügung gestellt. Allein bis 2018 sollen insgesamt 180 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. 2016 hat die Senatsverwaltung für Jugend, Bildung und Wissenschaft für 40 Kitas mehr als zehn Millionen Euro Fördergeld bewilligt.

Bis 2020 weitere 20.000 Plätze schaffen

„Wir setzen den Kitaausbau fort“, sagte Sandra Scheeres. „In den kommenden vier Jahren wollen wir 30.000 weitere Kita-Plätze schaffen.“ Mit dem Landesprogramm werden Investitionen und bauliche Maßnahmen für Neugründungen und Platzerweiterungen gefördert.

Eine Übersicht aller geförderten Projekte des Kita-Ausbauprogramms seit 2012 hat die Senatsbildungsverwaltung unter http://asurl.de/131c veröffentlicht. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.