Kräuter am Straßenrand

Gesundbrunnen.Am 21. April findet im Soldiner Kiez der erste Wildkräuterspaziergang statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Pankebrücke Osloer Straße. Der Spaziergang ist Auftakt zum Projekt "Essbarer Kiez", das vom Quartiersmanagement Soldiner Kiez finanziert wird. Sara Meiers will zeigen, dass viele essbare Pflanzen wild wachsen. "Rucola muss man nicht kaufen, sie wächst überall", sagt sie. Die Wildpflanzen sollen mit Stickern gekennzeichnet werden. "Es könnten auch weitere gesät und gepflanzt werden, so dass kleine wilde Gärten entstehen", so die Projektleiterin. Jeden dritten Sonntag im Monat soll es geführte Spaziergänge im Kiez zum Thema Wildpflanzen geben. Geplant sind auch Kochveranstaltungen und ein Straßenfest Ende August. Weitere Informationen zum Projekt "Essbarer Kiez" bei Sara Meiers, 0176/41 25 03 31, im Internet unter http://www.kueche-der-7-tugenden.de/.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden