Zeitzeugencafé mit Senator

Gesundbrunnen.Am 17. Februar findet um 16 Uhr im Hotel Grenzfall in der Ackerstraße 136 (direkt hinter der Mauergedenkstätte) ein Zeitzeugencafé mit Innensenator Frank Henkel und Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasiunterlagen, statt. Frank Henkel gelang mit seinen Eltern nach ungewisser Wartezeit 1981 die Ausreise nach West-Berlin, Roland Jahn wurde 1983 von der SED wegen seiner kritischen Haltung gewaltsam abgeschoben. Beide berichten über Erfahrungen und Probleme in der DDR, über ihre Ankunft im Westen und ihre dort entfalteten politischen Aktivitäten. Der Eintritt kostet fünf Euro. Anmeldungen per E-Mail an info@stiftung-berliner-mauer. de oder 467 98 66 66.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden