Neues Repair Café mit Nachhaltigkeitsfaktor

Gemeinsam löten, nähen, schrauben. Im Freizeittreff in der Graunstraße 28 gibt es jetzt ein Repair Café. Foto: Siiri Tun
Berlin: Freizeiteck Graunstraße |

Gesundbrunnen. Im Freizeitladen des Bürgervereins „BV kompakt“ in der Graunstraße 28 gibt es jetzt auch ein Repair Café. Das nächste Treffen findet am 26. August statt. Dabei erfüllt das Treffen gleich mehrere Zwecke, wie Studenten der Technischen Universität herausgefunden haben.

Hier im Repair Café treffen sich Nachbarn, um ihre defekten Elektrogeräte, Kleidung, Möbelstücke, Spielzeug und alles andere, was zu schade zum wegschmeißen ist, zu reparieren. Die Selbstschrauberwerkstätten sind auch soziale Treffpunkte. Die Nachbarn basteln gemeinsam und lernen was von anderen. Einfach sein kaputtes Fahrrad vorbeibringen und später wieder repariert abholen - das ist nicht der Sinn dieser Bastlertreffs.

Darüber hinaus erfüllt solch eine Selbstschrauberwerkstatt einen umweltfreundlichen Zweck. Das haben zwei Gruppen des Studiengangs „Technischer Umweltschutz“ von der Technischen Universität (TU) erfahren. Sie betreuen das Projekt "Repair Café" wissenschaftlich. Die zehn Studenten berechnen zum Beispiel die Umweltbilanz von Repair Cafes. Wenn der CD-Player spinnt, ewig gelötet wird, Ersatzteile besorgt und durch die Gegend gefahren werden müssen - können durch die Reparatur tatsächlich Treibhausgase eingespart werden? Die engagierte Studentin Elsa Röhr ist fest davon überzeugt: "Jedes Gerät, das nicht sofort im Müll landet und repariert werden kann, ist ein Gewinn für die Umwelt." Und sie wünscht sich, dass die gemeinsamen Treffen das Umweltbewusstsein der Leute schärft. Und: Es lohnt sich auch finanziell, Dinge zu reparieren. Oft ist nur ein Kabel locker und ein Stuhl schnell neu geleimt, weiß sie. Die TU-Studenten wollen zudem eine Strategie entwickeln, wie sich Bürgerwerkstätten besser organisieren können. Und weil Elsa Röhr von dem Projekt überzeugt ist, will sie jetzt eigenhändig in Weddinger Seniorenheimen das Projekt vorstellen und dafür werben. „Das sind viele Menschen mit unterschiedlichsten Fähigkeiten, die sicher Zeit und Lust haben, zu helfen“, sagt die TU-Studentin.

In Holland gibt es seit 2010 sogar eine Stiftung Repair Café, die Gruppen dabei unterstützt, ihr eigenes Repair Café aufzubauen. Auch im Soldiner Kiez gibt es bereits in der Nachbarschaftsetage in der Osloer Straße 12 eine solche Einrichtung..

Der Treff in der Graunstraße wird vom Quartiersmanagement im Brunnenviertel unterstützt. Geld gibt es zum Beispiel für Werkzeuge und Ersatzteile. Jeden vierten Mittwoch im Monat kann man bei einer Tasse Kaffee und Kuchen im Freizeiteck in der Graunstraße 28 gemeinsam basteln. Das Team sucht noch Leute, die sich mit Nähen und Computern auskennen.

Wer mitschrauben will, möchte sich bitte unter E-Mail: repaircafe@brunnenviertel.de oder unter 0176 80 84 16 03 anmelden. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.