Für schlaue Köpfe: Quizreihe „Schlauer Mittwoch“ einmal im Monat

Leiterin Karin Korte lädt Bewohner der Gropiusstadt zu geselligen Quiz-Abenden ins Gemeinschaftshaus ein. (Foto: Sylvia Baumeister)
Berlin: Gemeinschaftshaus Gropiusstadt |

Gropiusstadt. Schon drei Mal lief im Spätsommer jeweils die Kulturreihe „Blauer Mittwoch“ erfolgreich am Lipschitzplatz. Daran schließt sich ab 7. Oktober in den Wintermonaten die musikalisch untermalte Quizveranstaltung „Schlauer Mittwoch“ an.

Einmal monatlich wird die neue Reihe im Gemeinschaftshaus für die Bewohner der Gropiusstadt bis Anfang März laufen, jeweils von 19 bis 21 Uhr.

Im kleinen Saal der Kultureinrichtung können sich bis zu maximal 20 Teams mit jeweils sechs bis acht Personen in Rateteams messen. Fragen wird es zu allen möglichen Feldern aus der Allgemeinbildung sowie zum Bezirk, zur Gropiusstadt und zu bekannten Neuköllner Persönlichkeiten geben. Die redaktionelle Erarbeitung und das Konzept stammen von den beiden Veranstaltern, dem Gemeinschaftshaus und dem Arbeitskreis Kultur in der Gropiusstadt, dem unter anderem Vertreter des Selbsthilfe- und Stadtteilzentrums Neukölln Süd, des Vereins ImPULS e. V. und des Frauencafés Gropiusstadt angehören.

„In erster Linie geht es uns darum, dass wir den Bewohnern Gelegenheit geben möchten, auch in den Wintermonaten in unserem Haus auf nette Nachbarn zu treffen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und einen angenehmen Abend zu verbringen“, sagt die Leiterin des Gemeinschaftshauses, Karin Korte.

Wer kommen und mitraten möchte, kann dies einfach ohne vorherige Anmeldung tun, egal ob es sich dabei um Privatpersonen, Vereinsmitglieder oder Mitarbeiter von Institutionen oder Unternehmen handelt. Die Teilnahme kostet nur ein Euro pro Person und Veranstaltung.

Moderiert werden die Abende vom Entertainer Hardy Kistner. Die Sängerin Dragana Kistner und ihr Pianist Andreas Peschl sorgen für die musikalische Untermalung. Jeder Abend steht unter einem anderen Motto und jedes Mal werden neue Stargäste erwartet. Zum ersten Abend gibt es noch kein Motto. „Wir wollen erstmal sehen, wie unsere neue Reihe von den Bewohnern angenommen wird“, erzählt Karin Korte. Die Förderung des Projekts hat die Abteilung Kultur des Bezirks übernommen, auch die AOK Krankenkasse steuert einen Teil bei. SB

Nähere Infos zum „Blauen Mittwoch“ gibt es im Gemeinschaftshaus unter  902 39 14 13 oder unter www@tickets-gemeinschaftshaus.de. Hier werden auch Anmeldungen für Teams entgegen genommen.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.