Party zwischen Hochhäusern: Zwei sommerliche Veranstaltungsreihen im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt

Simone und die Flotten Drei spielen am zweiten Blauen Mittwoch, den 24. August, auf der Bühne des Gemeinschaftshauses Schlager aus der guten alten Zeit. (Foto: Karin Korte)

Gropiusstadt. Ab 17. August verwandelt sich der Lipschitzplatz in eine Open-Air-Location mit Musik, Liegestühlen, Bänken und kalten Getränken. Und das Gemeinschaftshaus und der Abenteuerspielplatz Wildhüterweg zeigen ab 19. August immfreitags ausgewählte Spielfilme unter freiem Himmel.

Eigentlich war der Blaue Mittwoch 2012 nur einmalig zum 50-jährigen Jubiläum der Gropiusstadt gedacht. Gemeinschaftshaus-Leiterin Karin Korte hatte die zündende Idee für eine kleine, feine Musikveranstaltung unter freiem Himmel bei freiem Eintritt, bei der sich Nachbarn im Sommer begegnen und miteinander entspannen können. Sie verpflichtete acht Bands an acht Mittwochabenden, ließ Bierbänke und Sonnenstühle vor dem Gemeinschaftshaus aufstellen. Das hauseigene Atrium-Restaurant stellte dazu kulinarische Leckerbissen und Kaltgetränke bereit.

„Damals ahnten wir nicht, welchen Zulauf unsere Veranstaltungsreihe haben würde. Jedes Mal kamen gleich 500 bis 600 Besucher. Damit hatten wir nicht gerechnet“, erzählt Karin Korte. An allen acht Mittwochabenden war der Erfolg so groß, dass schnell klar war, der Blaue Mittwoch würde keine Alltagsfliege bleiben.

Inzwischen läuft die Reihe diesen Sommer schon im fünften Jahr, seit 2013 an vier Abenden. Ab 17. August geht es diesmal los. Den Anfang macht die Berliner Band SaraBande, die Latin, Folk und Blues auf der Bühne vor dem Gemeinschaftshaus von 19 bis 21 Uhr spielen. Drei weitere beliebte Bands werden bis zum 7. September folgen.

Auch die Sommerkino-Reihe startet in diesem Jahr schon zum vierten Mal, obwohl sie anfangs nicht so gut anlief. „Zu unserer ersten Filmvorführung kamen fünf Leute, dann 20 und danach 30. Im folgenden Jahr hatten wir plötzlich viel mehr Besucher, als Plätze bereitgestellt waren“, sagt Karin Korte, die die Kinoreihe in Kooperation mit dem Abenteuerspielplatz Wildhüterweg 1 veranstaltet. Inzwischen genießen etwa 200 bis 300 Zuschauer die Film-Highlights zwischen den Hochhäusern.

Zwei Filme laufen freitags im Hof des Gemeinschaftshauses, zwei weitere auf dem Spielplatz. Am 19. August startet die Reihe am Lipschitzplatz um 20.30 Uhr mit dem schwedischen Spielfilm „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. SB

Weitere Infos unter www.kultur-neukoelln.de oder unter 902 39 14 13.
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.