Kleinbus für die Jugendarbeit

Gropiusstadt.Über 40 Firmen aus Berlin und dem Umland haben zusammengelegt, um für die Kinder- und Jugendarbeit des Bezirks einen weiteren Kleinbus zu finanzieren. Am 11. September wurde das Fahrzeug auf dem Abenteuerspielplatz am Wildhüterweg an Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) übergeben. "Viele der Unternehmen unterstützen unsere Jugendarbeit schon seit Jahren", freute sich der Stadtrat über das soziale Engagement. Neben dem Transport von Gegenständen für Kinder- und Jugendeinrichtungen können mit dem neuen Kleinbus Ausflüge für die verschiedenen Altersgruppen kostengünstig organisiert werden.
Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.