Mehr Fitness in der Gropiusstadt: Bewegungsprogramm startet

Gropiusstadt. Das neue Jahr steht ganz unter dem Motto "die Gropiusstadt bewegt sich". Es beginnt mit dem Tower-Run am 12. Januar am Ideal-Hochhaus in der Fritz-Erler-Allee. Weitere Aktionen für mehr Sport und Gesundheit folgen.

Mit einem aufs ganze Jahr angelegten Programm haben sich mehrere Akteure bereits auf den Weg gemacht, um die Bewohner der Gropiusstadt zu bewegen: darunter der Bezirk, fünf Wohnungsunternehmen, das Quartiersmanagement Gropiusstadt und der Bildungsverbund Gropiusstadt.

Das Themenjahr startet mit dem Tower-Run am 12. Januar. Sportler aller Altersgruppen erklimmen dabei das höchste Wohngebäude Berlins, das Ideal-Hochhaus in der Fritz-Erler-Allee. Die Läufer müssen 465 Stufen überwinden - und werden mit dem herrlichen Panoramablick über Berlin belohnt. Den Startschuss gibt Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) um 11 Uhr.

Der zweite Meilenstein des Bewegungsjahres ist die "Gesundheitswoche Gropiusstadt", die Mitglieder des Netzwerks Gropiusstadt vom 19. bis 23. Mai veranstalten. In den teilnehmenden Einrichtungen wird eine bunte Palette geboten - vom Schaukochen über Yoga und andere Bewegungsangebote bis hin zu Vorträgen. Am 21. Mai, dem Tag der Nachbarschaft, erwartet die Gropiusstädter ein Bewegungsfest auf dem Lipschitzplatz mit Rhönradfahren, Gymnastik unter freiem Himmel und Tauziehen zum Mitmachen. Vom 5. bis 7. September lädt der Stadtteil zwischen Lipschitzplatz und Wildmeisterdamm zum Programm für Jung und Alt ein - unter anderem zum Testen motorgetriebener Fahrräder, aber auch zu gesundem Essen und zur Kaffeetafel.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.