Kita Dreieinigkeit vergrößert sich

Gropiusstadt. Statt 130 können in der Kita Dreieinigkeit künftig 160 Mädchen und Jungen betreut werden. Am 9. November wurde die Eröffnung des Anbaus an der Lipschitzallee 23 gefeiert.

Rund 553 000 Euro hat das Gebäude gekostet. Der Großteil des Geldes kam vom Land Berlin, den Rest steuerten die evangelische Kirche, Betreiberin der Kita, und das Bezirksamt Neukölln bei.

Momentan besuchen Kinder aus 16 Nationen die Kita Dreieinigkeit, die jüngsten sind ein Jahr alt. Die Einrichtung ist Bestandteil des Campus Efeuweg und in dessen pädagogische Arbeit eingebunden. Im gemeinsamen Projekt „Mathe King und Queen“ wird den Knirpsen spielerisch Mathematik vermittelt und es findet ein gemeinsamer Sportunterricht von künftigen Schulkindern und der ersten Klasse der Gemeinschaftsschule statt. Alba Berlin unterstützt dieses Projekt.

Die Eröffnung des Anbaus ist ein erfreuliches Ereignis für Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU), und dennoch nur ein Tropfen aus dem heißen Stein. „Neukölln ist einer der Berliner Bezirke mit dem größten Bedarf. Bis 2019 werden bis zu 3300 weitere Kitaplätze benötigt“, sagt er. sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.