Machbarschaftsbörse bringt Helfer zusammen

Berlin: Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee |

Gropiusstadt. Das Leben wäre einfacher, wenn sich Nachbarn unterstützen würden. Wer anderen ein wenig seiner Zeit oder seines Könnens zugute kommen lassen möchte, ist bei der Machbarschaftsbörse im Waschhaus-Café, Wutzkyallee 88, genau richtig.

Am Mittwoch, 2. März, von 18 bis 19 Uhr treffen sich alle, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Gesucht werden beispielsweise Menschen, die ab und zu staubsaugen oder eine Katze betreuen wollen. Ebenfalls gefragt ist Hilfe bei handwerklichen Arbeiten wie malern, Gardinen aufhängen oder Wohnungsentrümpelung. Besonders oft wird Unterstützung beim Umgang mit dem Computer gebraucht – sei es, dass ein Amtsschreiben aufgesetzt, eine Reise gebucht oder der Rechner aufgeräumt werden soll. Schließlich gibt es Menschen, die einfach nur spielen wollen, zum Beispiel Scrabble.

Wer nicht zur Börse kommen kann, hat jeden Dienstag und Donnerstag von 11 bis 13 Uhr die Möglichkeit, unter  30 36 14 12 seine Hilfe anzubieten. Angebote werden auch gerne unter cs.stzneukoelln@t-online.de entgegengenommen. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.