Spende für Kita Tabaluga: Damit Kinder bald wieder einziehen

Irina Herz, Ulrich Jursch und Rainer Uhlig von degewo überreichen Kita-Leiterin Heike Heibeck (2. von rechts) und zwei Kindern den Spendenscheck. (Foto: Konzept und Bild / Cathrin Bach)

Gropiusstadt. Anfang Januar haben unbekannte Täter die Kita Tabaluga am Zwickauer Damm verwüstet und Feuer gelegt.

Einige Räume waren vollständig ausgebrannt. Für die 136 Kinder war der Jahresanfang ein Schock. Die Täter hatten alle Schränke aufgebrochen, die Wasserhähne aufgedreht, sodass in allen Räumen Wasserschäden waren. Computer waren zerstört worden und Akten vernichtet worden.

Das kommunale Wohnungsunternehmen degewo hat nun geholfen. Mit einer Spende von 1000 Euro sollen die Renovierungsarbeiten unterstützt werden.

Die Kita hatte gleich nach dem Brand, am 4. Januar, wieder geöffnet, nur die verwüsteten Räume konnten nicht benutzt werden. Kita-Leiterin Heike Heibeck rechnet damit, dass Mitte des Jahres alle Schäden beseitigt sind.

"Mit der Spende der degewo wollen wir vor allem Material für naturwissenschaftliche Experimente kaufen", sagte Heike Heibeck. "Es musste ja alles entsorgt werden." So freuen sich die Kinder über jede Hilfe. "Wir sind gut mit vielen Sachspenden versorgt worden", sagte die Kita-Leiterin, "aber es müssen noch viele Beschäftigungsmaterialien besorgt werden."


Klaus Tessmann / KT
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.