Polizeieinsatz im Gleisbett: Straftäter sprang ins Gleisbett

Berlin: S-Bahnhof Grünau | Grünau. Zur Störung im S-Bahnverkehr rund um den Bahnhof Grünau kam es am 5. Oktober. Gegen 18.45 Uhr war es in einer Bahn der Linie 46 zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen. Beim Halt in Grünau zerrte der 37 Jahre alte Angreifer sein Opfer aus der Bahn und prügelte am Bahnsteig auf ihn ein. Alarmierte Bundespolizisten beendeten die Schlägerei. Bei der Personenüberprüfung stellten sie fest, dass der Angreifer seit August von der Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte 600 Euro Strafe wegen Beleidigung nicht bezahlt und hätte deshalb für 40 Tage in Haft gehen müssen. Als er deshalb sofort festgenommen wurde, leistete er heftige Gegenwehr, flüchtete und sprang ins Gleisbett. Dort konnte er dann festgenommen werden. Es fielen mehrere Züge aus. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.