Erste Ausstellung eröffnet am 1. Juni

Grünau. Leerstellen besetzen, Lücken füllen. Unter diesem Motto findet die erste Kunstausstellung der GAPs, (Grünau Art Presentations), im

ehemaligen Funkhaus Grünau, Regattastraße 277, statt.Das imposante historische Gebäude stand seit Jahrzehnten lang leer und bietet eine ganz besondere Atmosphäre. Ausgestellt werden Malereien, Fotografien, Videoinstallationen und Skulpturen von mehreren Berliner und internationalen Künstlern. Zum Auftakt spielen am 1. Juni ab 12 Uhr (Ende offen) verschiedene Bands, außerdem wartet die eine oder andere Überraschung auf die Besucher. Der Eintritt ist frei, um Spende wird gebeten.

Das Funkhaus ist ein denkmalgeschütztes Gebäude direkt an der historischen Regattastrecke. Seit etwa einem Jahr verwaltet der kunterfunk e.V. das Gebäude in ehrenamtlicher Arbeit, rettet es vor dem Verfall und nutzt es als interkulturelles Forum für künstlerische, kulturelle und bildungspolitische Veranstaltungen. In diesem Rahmen bildet die GAPs den Auftakt zu einer Ausstellungsreihe, die zweimal im Jahr stattfinden soll.

Die ersten Kunstwerke werden bis Ende Juli ausgestellt und sind jederzeit auf Anfrage zu besichtigen, E-Mail: info@gaps.funkhaus-gruenau.de. Informationen zu den ausstellenden Künstlern auf http://gaps.funkhaus-gruenau.de.

Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.