4. Berliner Wassersportfest an der Regattastrecke

Berlin: Regattastrecke Grünau |

Grünau. Die Regattastrecke von 1936 wird am Wochenende zum Volksfestgelände. Beim 4. Berliner Wassersportfest geht es vom 29. April bis 1. Mai hoch her.

Auf dem Wasser treten Elektroboote zu einer Wettfahrt an, es können Schlauchboote der ThunderCats-Klasse und ein Formel 1-Boot in Aktion bewundert werden. Die Berliner Feuerwehr und die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft zeigen Rettungsübungen. Die Bundeswehr bietet mt ihrer Berliner Dienstbarkasse „Marine 1“ kostenlose Rundfahrten an. Bei ihrem Karrierecenter können sich junge Besucher über Berufschancen informieren.

Sportvereine laden zu Mitmachangeboten zu Land und auf dem Wasser ein. Erstmals Messepartner ist der Sportartikelhändler Decathlon aus Schöneweide, der Wassersportzubehör verkauft. Außerdem gibt es eine Neu- und Gebrauchtbootmesse.

Mit dem Wassersportfest soll an die beliebten Sport- und Freizeitmessen angeknüpft werden, die zu DDR-Zeiten Zehntausende Besucher ans Ufer der Dahme zogen. Auch wenn der Andrang heute nicht ganz so groß ist, dürften Parkplätze während der Veranstaltung Mangelware sein. Sie erreichen das Festgelände an der Regattastraße 191-223 mit einem zehnminütigen Fußweg vom S-Bahnhof Grünau oder mit der Straßenbahn 68, die direkt vor der Tür hält. Geöffnet ist am 29. April von 16 bis 20 Uhr, am 30. April von 10 bis 22 Uhr und am 1. Mai von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder und Jugendliche zahlen einen Euro. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.