Akademie stellt zwei Initiativen vor

Grunewald. Zu einer Informationsveranstaltung über "Europäische Bürgerinitiativen" lädt die Europäische Akademie am Montag, 2. Dezember, um 19 Uhr in die Bismarckallee 46.

Seit Februar 2011 können EU-Bürger eine Bürgerinitiative organisieren, um bei der Kommission Gesetze vorzuschlagen. Die erste Frist für die Sammlung von Unterstützungsbekundungen endete am 1. November.

Drei von acht Initiativen haben nach eigenen Angaben die Kriterien erfüllt. Dies nimmt die Akademie zum Anlass, um erste Praxiserfahrungen mit der Europäischen Bürgerinitiative auszutauschen und Chancen und Herausforderungen zu erörtern.

Zwei Initiativen sollen auf der Veranstaltung beispielhaft vorgestellt werden: Die Initiative "Let me vote" und "Wasser ist ein Menschenrecht." Ihre Vetreterin Gerlinde Schermer wird mit Philippe Cayla ("Let me vote") und Roland Roth vom Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration diskutieren.

Mehr Informationen gibt es auf www.eab-berlin.eu oder unter 895 95 10.

Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.