Opfer der Euthanasie

Grunewald. Die Initiatoren des Projektes "Bücherbox am Gleis 17", Gaby und Konrad Kutt, laden am Freitag, 22. November, um 19 Uhr zur Lesung und Diskussion des Buches "Die Welt da drinnen" von Helga Schubert ein. Dem Buch liegen Akten von 179 Patienten der Schweriner Nervenklinik zugrunde, die 1941 ermordet worden waren. Die Autorin folgt den Schicksalen einzelner Opfer und von Ärzten, die sich dem Tötungsauftrag verschrieben oder sich ihm widersetzt hatten. Ergänzende Kurzbeiträge geben die Historiker Dr. Wolfgang Kaiser und Robert Parzer sowie Rose Hof, die über ihren im Zuge der Euthanasie ermordeten Großvater berichtet. Die Lesung wird musikalisch von Maria Treu begleitet. Es wird um einen Unkostenbeitrag von 10 Euro gebeten. Anmeldungen werden per E-Mail unter konrad@kutt.de entgegengenommen.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.