Schüsse im Bordell

Grunewald. Am 17. August war es gegen 4 Uhr im Bordell "Artemis" in der Halenseestraße zu einer Schießerei gekommen. Nach Zahlungsstreitigkeiten zwischen Gästen und Prostituierten schoss ein Gast auf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, von denen drei verletzt wurden. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und eines Fachkommissariats der Polizeidirektion 2 führten auf die Spur eines 36-jährigen russischen Staatsangehörigen, der nun am 12. September durch Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamts in seiner Wohnung in der Kastanienallee verhaftet wurde.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden