Berliner SC: Ausgleich in letzter Sekunde

Grunewald. Auf dem Papier holte Berlin-Ligist Berliner SC am vergangenen Sonntag zwar nur einen Punkt, gefühlt war das 2:2 (0:1) gegen Sparta Lichtenberg jedoch ein Sieg. Denn: Das Ausgleichstor durch Jeckl fiel erst in der siebten Minute der Nachspielzeit. Zuvor hatte Jokisch zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen.

Der Punktgewinn rückte allerdings schnell in den Hintergrund, auch die Platzverweise gegen Yesiltepe und Teetzmann verkamen zur Randnotiz. Nach Spielende kam es zu einer Massenschlägerei. Ein Sparta-Spieler wurde mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.