Berliner SC: Wolfs Einstand misslungen

Grunewald. Seinen Einstand als neuer Trainer des Berliner SC hatte sich der bisherige Sportdirektor Michael Wolf sicher anders vorgestellt. Im Spiel eins nach Martin Krüger verlor der BSC am vergangenen Sonntag 0:2 (0:1) beim 1. FC Wilmersdorf. Die Tore kassierte der Berlin-Ligist in der 27. und 55. Minute. Nach dem zweiten Gegentreffer zeigte das Team zwar eine Reaktion - die hatte jedoch wenig mit Fußball zu tun: Die Spieler beschimpften sich gegenseitig. "Wir müssen uns jetzt Sicherheit und Vertrauen erarbeiten", forderte Wolf.

Am kommenden Sonntag (12.30 Uhr) empfängt der BSC den SC Gatow.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.