Die Topstars von morgen

Berlin: Steffi-Graf-Stadion |

Grunewald. Seit dem 14. Juni und noch bis einschließlich Sonntag, 21. Juni veranstaltet der LTTC Rot-Weiß Berlin die Allianz Kundler German Juniors, die Internationalen Deutschen Tennis-Jugendmeisterschaften.

Zahlreiche Topspielerinnen und -spieler aus 42 Nationen haben sich für das Hauptfeld des Turnieres auf der Anlage am Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55 qualifiziert. Besonders erfreulich ist dabei, dass auch deutsche Nachwuchskräfte zum erweiterten Kreis der Favoriten gehören: Die Saarländerin Katharina Hobgarski gewann vor zwei Wochen ein stark besetztes Turnier in Belgien und erreichte bei den French Open in Paris das Viertelfinale. Nach dem Halbfinaleinzug in Berlin vor zwei Jahren und dem Viertelfinale im vergangenen Jahr sollte das Erreichen des Finales im Steffi-Graf-Stadion in diesem Jahr durchaus möglich sein. Bei den Junioren ist zwar der Chilene Marcelo Tomas Barrios Vera der Topfavorit. Aber vielleicht kann ihm ein deutscher Starter ein Bein stellen: Der 14-jährige Berliner Rudolf Molleker konnte den Chilenen unlängst bei einem Turnier in Offenbach besiegen. Aber auch die deutschen Starter Tim Sandkaulen und Louis Weßels gehören zum erweiterten Kreis der Favoriten auf den Sieg.

Der LTTC kann auf eine mittlerweile 56-jährige Geschichte seiner internationalen Jugendturniere zurückblicken. Viele spätere Weltstars wie Steffi Graf, Claudia Kohde-Kilsch und Sabine Lisicki, Boris Becker und Ivan Lendl sind in jungen Jahren in Grunewald der gelben Filzkugel hinterher gejagt.

Spielbeginn ist am Mittwoch, 17. Juni um 9 Uhr. Von Donnerstag, 18. bis Sonntag, 21. Juni beginnen die Spiele jeweils um 12 Uhr. Der Eintritt an allen Tagen ist frei.

Nähere Informationen zum Turnier gibt es auch unter www.allianz-kundler-german-juniors.org.

min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.