Fehlende Konzentration beim BSC

Grunewald. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag eine knappe
0:1 (0:0)-Niederlage beim abstiegsbedrohten 1. FC Wilmersdorf hinnehmen müssen. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie fiel das spielentscheidende Tor erst sieben Minuten vor Ende der regulären Spielzeit, als Wilmersdorf Kapitän Abdel-Melguid mit einem feinen Pass die gesamte Abwehr des Berliner SC aushebelte, ehe Zaimov den Ball an Torwart Boel vorbei einschob. „Dass es am Ende nicht für uns ausgeht, lag schlicht daran, dass wir zu oft zu unkonzentriert waren“, sagte Trainer Andreas Weiß.

Am Sonntag (13 Uhr) empfängt der Tabellen-13. das Schlusslicht Köpenicker SC. JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.