Weiß siegt gegen seinen Ex-Klub

Grunewald. Vierter Sieg im sechsten Spiel – es läuft beim Berlin-Ligisten. Die Punkte zehn bis zwölf fuhr der Berliner SC am vergangenen Sonntag beim 4:0 (2:0) gegen den 1. FC Wilmersdorf ein, den früheren Verein von BSC-Coach Andi Weiß. Schon der erste gut vorgetragene Angriff der Hausherren brachte die Führung: Cebeci traf nach elf Minuten zum 1:0. Thiele erhöhte unmittelbar vor dem Pausenpfiff, ehe Gehring (60.) und Ulucay (89.) den Endstand herstellten.

In der Tabelle bleibt der Berliner SC auf Rang fünf – und freut sich nun auf das Spitzenspiel. Am Sonntag (12.45 Uhr) treten die Wilmersdorfer beim Spitzenreiter Stern 1900 an.

JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.