Am Forsthaus Paulsborn eröffnet Berlins erstes Hunderestaurant

1
Johanna Wahlig mit ihrem Hund Rico auf dem Hof des Forsthauses Paulsborn. (Foto: Stefanie Roloff)
Berlin: Paulsborn am Grunewaldsee |

Dahlem. Am 1. März eröffnet auf dem Hof des Forsthauses Paulsborn am Grunewaldsee Berlins erstes Hunderestaurant. Berliner-Woche-Reporterin Stefanie Roloff sprach mit Geschäftsführerin Johanna Wahlig über das Angebot für die Ausflugsgäste auf vier Pfoten.

Frau Wahlig, wie kamen Sie auf die Idee Berlins erstes Hunderestaurant zu eröffnen?

Johanna Wahlig: Das Forsthaus Paulsborn liegt mitten im Hundeauslaufgebiet am Grunewaldsee. Durch das Hundeverbot an Schlachtensee und Krumme Lanke werden wahrscheinlich noch mehr Hunde kommen. Der Restaurantbetrieb im Forsthaus läuft ja schon. Jetzt machen wir auch für die Hunde ein Angebot.

In der Diskussion um das Hundeverbot an den Badeseen ging es unter anderem um Angst vor Hunden und fehlende gegenseitige Rücksichtnahme. Kann es nicht zu Konflikten kommen bei einem ausgewiesenen Hunderestaurant?

Johanna Wahlig: Wir hatten schon immer viele Hunde da und es gab bisher nie Konflikte. Unser Ansinnen ist für die ganze Familie einen Ort anzubieten, damit alle ihr Plätzchen finden. Wenn Hundebesitzer und Familien Rücksicht aufeinander nehmen, sehe ich da überhaupt gar keine Probleme.

Welches Angebot erwartet die Vierbeiner in Berlins erstem Hunderestaurant?

Johanna Wahlig: Bewirtschaftet wird das Hunderestaurant von Pets Deli, die sich auf die gesunde Ernährung von Vierbeinern spezialisiert haben. Zudem bietet unser zweiter Partner Docs Company alles an, was für einen Ausflug mit Hunden benötigt wird.

Wo auf dem Gelände werden Hunde bewirtet werden?

Johanna Wahlig: Vorne am Hundespazierweg wird es eine leicht erreichbare Hundetheke geben. Wir vertehen sie als ein ergänzendes Angebot. Wir möchten etwas für die ganze Familie bieten - auch für den Hund.

Welche besonderen Aktionen sind zur Eröffnung geplant?

Johanna Wahlig: Vormittags ab 10 Uhr gibt es Ponyreiten, nachmittags Bogenschießen. Wir haben verschiedene Stände mit Leckerbissen für Mensch und Hund - ein richtiges kleines Marktdorf - und es gibt Musik. Der Schirmherr Sir Henry de Winter wird als großer Hundefreund mit seinem Hund Bobby auch anwesend sein.


Stefanie Roloff /
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.